Studentenverbindung W.K.St.V. Unitas München

Wir über uns

 
Die Unitas München ist ein Zusammenschluss von katholischen Studenten und Akademikern: eine nicht- schlagende und nicht- farbentragende Studentenverbindung.
 
Der Verein wird im Wesentlichen von den Aktiven (den Studenten) gestaltet, und von den Alten Herren (ehemalige Aktive, heute Akademiker) finanziert. Alt und Jung unterstützen sich gegenseitig- ein Austausch über Generationsgrenzen hinweg, den es so nur in Verbindungen gibt.
 

Studentenverein Unitas München - nicht schlagender Studentenverein

Man sollte uns nicht mit einem Faschingsverein verwechseln- die meisten Veranstaltungen haben ernsten Charakter, denn wir haben wichtige Ziele. Dennoch wird unsere Runde von Spaß und Witz getragen: hohes Niveau und ansprechende Themen einerseits, und eine frohe Geselligkeit andererseits.
 
Im Vergleich zu den meisten Verbindungen sind viele Dinge bei uns weniger formalisiert. Es kommt uns nicht so sehr auf Äußerlichkeiten, sondern auf die echte Überzeugung des Einzelnen an. Auch daher ziehen wir es vor, keine Bänder und Mützen anzulegen.
 
Alle Unitarier verbindet ein lebenslanger Freundschaftsbund. Diese starke Gemeinschaft ist die Grundlage unsere Ideale.
Unser Semesterprogramm beinhaltet meist wissenschaftliche, kulturelle und religiöse Veranstaltungen, die dem Studenten die Bildungsaspekte näher bringen sollen, die ein modernes Studium nicht mehr bieten kann.
  Unitas München - nicht farbentragender Studentenverein
Die Unitas wurde als reiner Theologenverband gegründet. Und so spielt auch heute noch der gemeinsame Glaube eine wichtige Rolle, obwohl wir uns allen Fakultäten und Hochschulen geöffnet haben. Wir nehmen nur Katholiken als Vollmitglieder auf. Aber auch Protestanten haben immer wieder Gefallen an unserer Gemeinschaft gefunden. Wir nehmen sie daher als Vereinsfreunde ebenfalls auf.
 
Unser Vereinsleben vermittelt spielerisch wichtige Kompetenzen für Studium und Beruf: man lernt sich in einem Team zu bewegen, zu organisieren und Verantwortung für ein gemeinsames Ziel zu tragen. Jeder soll seine persönlichen Stärken in die Gemeinschaft einbringen und dabei die eigene Entwicklung vorantreiben.
Mit der Möglichkeit vor einem interessierten Publikum Vorträge zu halten und den Verein nach Außen zu repräsentieren übt man bereits für Situationen des „echten Lebens“. Im Studium unterstützt man sich gegenseitig und profitiert vom Fachwissen und den Erfahrungen der Alten Herren.
  Unitas Verband wissenschaftlicher katholischer Studentenverband

Wir sind Teil des Unitas- Verbandes, der an den meisten deutschen Hochschulorten aktiv ist. Man kommt weit herum und lernt viele interessante Menschen kennen. Ein Netzwerk von Bekanntschaften wird im Beruf von großem Nutzen sein- die Unitas kann hier wichtige Hilfestellungen geben. 

Obwohl es Zeit und Engagement kostet bei uns aktiv zu sein, muss es für das eigene Studium keineswegs von Nachteil sein. Der Verein bietet eine erholsame Abwechslung vom Hochschulalltag und gleicht durch persönliche Unterstützung etwaige  Nachteile aus.

Auch die Pflege studentischer Traditionen wie Kneipen, Kommerse und altem Liedgut ist uns wichtig. Diese -auf Außenstehende- zunächst befremdlich wirkende Welt  spiegelt die lange unitarische Geschichte wieder.

Auf seine Bundesbrüder kann man sich in jeder Lebenslage verlassen. Unabhängig von Einkommen und sozialer Stellung pflegen wir einen Freundschaftsbund der auf höheren Idealen beruht. Standesdünkel und falscher Corpsgeist sind bei uns verpönt.

 

Wir haben diese Ideale in unseren drei Prinzipien zusammengefasst:

  Kommers Unitas München
     

Virtus:

Eine christliche Lebensführung, die kirchliches Engagement, Zivilcourage und Aufrichtiges Glaubenszeugnis umfasst.

  Prinzip der Virtus - Unitas München Studentenverein
     

Scientia:

Ein zielbewusstes Studium mit gegenseitiger Anregung zu fächerübergreifender Bildung und Austausch mit älteren Akademikern.

  Scientia - Prinzip des Unitas Verbands
     

Amicitia:

Freundschaft in einem Lebensbund, der Verantwortung und Eintreten für den Bundesbruder mit froher Geselligkeit verbindet.

  Prinzip Amicitia - Unitas München

 

Drucken

Technische Umsetzung: Alban Weber   Impressum und Kontakt: Impressum